19 August 2007

schwarz?


schwarz, so sagt ihr,
sei die farbe des bösen.
doch ihr irrt!
nicht mehr ist schwarz,
als die farbe der dunkelheit.
ist es die schuld des dunklen,
das sich das böse von zeit zu zeit
unter seinem schützenden mantel verkriecht?
versteckt es sich nicht ebenso
im gleißenden licht,
welches die menschen blendet und
so über seinen wahren charakter täuscht?

schwarz ist die farbe der erde,
in der das samenkorn wächst,
dunkel ist es im mutterleib,
der das ungeborene schützt.
alles gute wächst im dunkel,
bevor es stark genug ist,
ins licht zu treten!

(ancient le grey)

Kommentare:

Hannelore hat gesagt…

Scharz kann auch die Farbe von Angst und Agression sein...

Hier ist ein Uralt-Artikel von mir aus dem letzten Jahrhundert:
Schwarz ist keine Farbe

lieblingsbank hat gesagt…

hallo hannelore

ich denke auch, dass schwarz was mit angst zu tun hat, es kann als schutz dienen. vielleicht ist es der versuch, sich zeitlich "zurück in den mutterleib" zu versetzen. zeugt das davon, dass man mit dem leben nicht zurechtkommt? warum sind priester dann schwarz? wollen sie die mutter ersetzen? bei priestern soll es schutz signalisieren, bei bösewichten dann wieder angst? schwarz macht vielen menschen angst. ist es symbolisch die angst vor der "mutter"? rot ist ja die liebe (zur mutter). rot und schwarz steht für hass (ich denke da an liedloff, wie sie hass beschreibt). steht die abneigung von(angst vor) schwarz (mutter) symbolisch nun für das patriarchat? ist nacht nicht der polare ausgleich zum tag, ohne der wir nicht (über)-leben könnten?

Anuja hat gesagt…

Was den "Mutterleib" und die Assoziation von Geborgenheit betrifft: Dort ist es nicht schwarz (ich erinnere mich genau!), sondern uterusrot. Das ist der Farbton eines Sonnenuntergangs im September, dieses satte, warme, sanfte Rot, in welches wir uns gerne einhüllen lassen.

Schwarz ist für mich aktuell in unserer eindeutig materiell ausgerichteten Gesellschaft klar besetzt: Die Farbe der Macht.
Nicht verwunderlich, daß in zeiten, wo es nur noch um Gewinnmaximierung geht, fast alle Autos schwarz sind - und immer größer werden, damit der Machtgeile höher sitzen und auf die anderen hinunterschauen kann. Das ganze Business trägt schwarz. Ok, hier und da, wenn einer besonders locker daherkommen will, gibt´s auch schon mal einen Tupfer Anthrazit ode einen Klecks "sonnengrau"...
Schöne Grüße, Anuja